Seo-Triebwerk/ April 14, 2017/ Suchmaschinenoptimierung SEO

Was ist in den letzten Wochen bei Google passiert? Ich verrate es Euch. Hier lest Ihr alles Neue zum Thema Google Rankingfaktor Pagespeed, Tests von Google My Business und Emoijs in Bewertungen.

Mobile First Index – Pagespeed wird Rankingfaktor

Auf der SMX West hat sich Gary Illyes zum Thema Mobile First Index geäußert. Zentrales Thema: wie Google den Pagespeed in das Ranking einfließen lassen möchte. Gerade für Nutzer mobiler Endgeräte ist dieser ein wichtiges Kriterium – langsame Seiten werden schneller wieder verlassen und alternative Angebote aufgerufen.

Nun hat Gary Illyes erstmals bestätigt, dass der mobile Pagespeed ein Google Rankingfaktor im Mobile Firts Index sein wird. Deutlich wurde, dass die Funktionalität der Pagespeed-Messung von Desktopseiten nicht übernommen wird – für das mobile Ranking wird Google eine neue Rechenmethode erstellen. Nähere Details wurden noch nicht bekanntgegeben.

Erste Tests zum Mobile First Index laufen derzeit, jedoch ohne Pagespeed Berechnungen. Daraus lässt sich schließen, dass die Umstellung auf den neuen Index noch auf sich warten lässt. Google werde sich aber vor dem Launch noch einmal ausführlich dazu äußern.

Die Umstellung selbst soll „qualitätsneutral“ von statten gehen, so Gary Illyes. Wie auch bereits John Mueller mehrfach daraufhingewiesen hat, dass Google sehr viel testet, um einen neuen Index von hoher Qualität zu gewährleisten. Webmaster sollten dann so wenig wie möglich umstellen müssen.
Der Google Rankingfaktor Pagespeed ist für den mobilen Index sicher überfällig und es bleibt zu hoffen, dass sich Probleme für Webmaster bei der Umstellung tatsächlich in Grenzen halten.

Google my Business testet Anzeige des Geschäftsgebietes

Viele Unternehmen beiten ihre Dinstleistungen nur in einem bestimmten Radius an, beispielsweise Schlüssel-Notdienste, Handwerker oder Lieferdienste. Hierbei wäre es doch ideal, wenn man ein Unternehmen sucht, direkt weiß, ob man sich in dem entsprechenden Gebiet befindet.

Genau solch eine Anzeige testet Google nun mit Google My Business. Zunächst auf einem höheren Level werden auf der Karte Unkreise für Unternehmen angezeigt, die auch über eine Stadt hinaus zum Beispiel in einem ganzen Landkreis tätig sind. Das entsprechende Geschäftsgebiet würde dabei rot umrandet. Damit hilft Google Unternehmen, die weiträumiger tätig sind, als der Kunde zunächst annimmt. Mit dieser Anzeige der für Suchende in Frage kommenden Dienstleister wird sicherlich die Nutzererfahrung deutlich verbessern.

Verifzierung des Google My Business Kontos leichter

Das Problem kennen tatsächlich viele Organisationen und Unternehmen: Irgendwann hat mal ein Mitarbeiter einen Google My Business Account angelegt. Nun ist der Mitarbeiter nicht mehr im Unternehmen ohne dass man daran gedacht hat den Account auf einen neuen Besitzer umschreiben zu lassen.

In der Vergangenheit führte dies zu größeren Problemen, denn es war nie einfach eine entsprechende Umschreibung vornehmen zu lassen. Besonders dann nicht, wenn sich der Vorbesitzer nicht kooperativ zeigte.

Doch nun hat Google eine Verfahren entwickelt, mit man dennoch – sogar ganz automatisiert – einen Google My Business Account übernehmen kann. Den Verifizierungsprozess können Besitzer des Unternehmens selbst in Gang setzen und beweisen, dass sie wirklich die Besitzer sind. Und daraufhin den Eintrag übernehmen können – ohne auf das Einverständnis des Vorbesitzers angewiesen zu sein. Antwortet jener nämlich nicht, erhält man von Google weitere Anweisungen, um auch ohne den aktuellen Besitzer den Verifizierungsprozess durchführen zu können.

Emoijs – allseits beliebt, jetzt auch in den Google Bewertungen

Google hat die Emoijs freigeschaltet – neben den organischen Suchergebnissen können sie nun auch in den Bewertungen von lokalen Unternehmen verwendet und ausgespielt werden.

Und das macht bei nutzergenerierten Inhalten absolut Sinn, denn Nutzer setzen oft Emoijs ein, um ihre Aussagen damit klar und eindeutig zu gestalten. Zukünftig können das Essen im Restaurant oder gekaufte Kleidung so mit Emoijs zusätzlich dargestellt werden.
Außerdem sticht eine Bewertung mit Emoijs aus der Masse heraus und macht sie in Verbindung mit einem Profilbild eines Nutzers glaubwürdiger als nüchterne, ohne Bild versehene Reviews.

Das bringt nicht nur dem Unternehmen Vorteile, sondern auch dem Bewerter, der sich somit als „glaubwürdiger“ Local Guide profilieren kann.