Facebook Watch – der Youtube-Killer?

Facebook Watch – der Youtube-Killer?

Facebook Watch ist da. Am heutigen Tage ging Facebooks Videodienst als Teil der Facebook-App weltweit an den Start. Damit stellt der Konzern Videos in den Mittelpunkt seiner Strategie – und rückt dem Konkurrenten Youtube auf die Pelle.

Bereits vor einem Jahr ging der Videodienst in den USA an den Start. Zu sehen gab es exklusive Inhalte von Nachrichten- und Sportanbietern, Koch- und Comedy-Shows oder Dokus. In Deutschland hatten zuletzt ebenfalls einige zufällig ausgewählte Testnutzer Zugriff auf den Dienst.

Was ist Facebook Watch?

Facebook Watch ist die neueste Funktion, die Nutzer in ihrer App finden. Dort könnt ihr alle Videos von Seiten sehen, die ihr geliked habt. Vorausgesetzt, die Seite selbst hat mindestens 5000 Fans. Ein neuer Algorithmus soll die Sehgewohnheiten des Nutzers analysieren und so nach und nach Empfehlungen für andere Videos abgeben, die euch gefallen könnten.

We’re introducing Watch, a new platform for shows on Facebook. Watch will be available on mobile, on desktop and laptop, and in our TV apps. Shows are made up of episodes — live or recorded — and follow a theme or storyline. To help you keep up with the shows you follow, Watch has a Watchlist so you never miss out on the latest episodes.
Watch is personalized to help you discover new shows, organized around what your friends and communities are watching. For example, you’ll find sections like “Most Talked About,” which highlights shows that spark conversation, “What’s Making People Laugh,” which includes shows where many people have used the Haha reaction, and “What Friends Are Watching,” which helps you connect with friends about shows they too are following.

Seit der Dienst in den USA an den Start ging, hat Facebook etliche Veränderungen vorgenommen und die die sogenannten Community-Funktionen gestärkt und weiterentwickelt. Facebook selbst betont vor allem die soziale Komponente des Dienstes: Nutzer sollen Videos gemeinsam gucken und sich in den Kommentaren darunter austauschen können, zum Teil auch mit den Machern dieser Videos. „Watch Party“ nennt Facebook diese Funktion – und will sich damit von anderen Anbietern abgrenzen.

In den USA soll sich (laut Facebook selbst) seit der Einführung der Videokonsum via Facebook verneunfacht haben. Seit Anfang 2018 nennt Facebook sogar eine Erhöhung um das 14-fache bei der Sehdauer. Konkrete Zahlen werden dabei nicht genannt.

Was bietet die erste Online-Video-Plattform von Facebook?

  1. Der personalisierte Watch-Feed hält aktuelle Videos aus unterschiedlichen Bereichen wie Sport, Nachrichten u. a. vor. Ganz ähnlich wie der News Feed, setzt auch der Watch Feed sich aus Inhalten zusammen, die darauf basieren, was eine Person interessiert, welche Videos sie bereits angesehen hat oder womit die Freunde bereits interagiert haben… 
Es ist das Netzwerk aus Freunden, welches Facebook und auch Watch so einzigartig macht.
  2. Über dem Watch-Feed befindet sich eine Watchlist, die aktuelle Videos von Seiten aufführt, denen ein Nutzer folgt. Dieser Bereich kann individuell angepasst werden, indem man ganz einfach weitere Seiten hinzufügt oder bestimmte Seiten aus der Follow-Liste innerhalb von Watch entfernt.
  3. Facebook möchte stetig neue Videoerlebnisse entwickeln, die die Menschen in den Mittelpunkt stellen und ihnen die Möglichkeit geben, mitzubestimmen, wie sich die Inhalte entwickeln. Im Laufe der Zeit werden daher neue Videoerlebnisse und soziale Interaktionsmöglichkeiten in Watch hinzukommen, wie beispielsweise Watch-Parties, Premieren oder gar neue Videoformate mit Quiz- und Umfrage-Tools, bei den die Teilnahme des Publikums im Vordergrund stehen.
  4. Auch Live-Videos können einfacher gefunden werden.

Alle User können beim Surfen im News Feed Videos speichern, falls sie diese nicht direkt betrachten können oder wollen.

 

Welche Videos werden auf Facebook Watch gezeigt?

Die Videos auf Facebook Watch stammen derzeit von allen verifizierten Facebook-Seiten sowie nicht-verifizierten Seiten mit mehr als 5.000 Fans, denen man als Nutzer ein “Gefällt mir” spendiert hat. In Deutschland arbeitet Facebook mit People- und Media-Publishern aus den unterschiedlichen Bereichen zusammen und unterstützt sie dabei, die sozialen Video-Tools von Facebook optimal für ihre Strategie einzusetzen.

 

Wo findet man derzeit Facebook Watch?

Facebook Watch steht aktuell Android Usern und später auch iOS Nutzern zur Verfügung. Einfach das Watch-Symbol in der Schnellzugriffleiste tippen oder über das Lesezeichen “mehr” zur Videoplattform navigieren. 
Watch gibt es auch auf Apple TV, Samsung Smart TV, Amazon Fire TV, Android TV, Xbox One und Oculus TV.

(Hinweis: Derzeit landen Facebook-Nutzer, die die Facebook-Watch-Seite über ihr Profil aufrufen, am PC im Moment noch auf einer Fehlerseite.)

 

Last but not least

Wer Reichweite im Newsfeed will, veröffentlicht ja seit einiger Zeit im besten Falle keine Querformat-Videos mehr, sondern nutzt ein quadratisches Video oder direkt ein Hochformatvideo – allein, weil sie im Feed mehr Platz einnehmen.
In Watch ist dann übrigens wieder alles im Querformat. Momentan ändert sich aber erst mal nichts an den Video-Formaten von Facebook.

Zusammenfassung:

Für Facebook-Nutzer wird sich mit Facebook Watch das Nutzererlebnis verändern. Der Newsfeed wird zukünftig wohl noch mehr Video-Content enthalten. Und auch für die Bewegtbild-Werbung dürfte das einen Aufschwung bedeuten.

Youtube als wichtigsten Mitbewerber dürfte der aktuelle weltweite Rollout von Facebook Watch nicht kalt lassen. Besonders da Youtube bisher die zentrale und weitgehend alternativlose Plattform darstellte und der Protest gegen schärfere Regeln in Bezug auf den Content und auf die Monetarisierbarkeit in den letzten Monaten und Jahren immer lauter wurde.

Hingegen die Werbewirtschaft von Facebook Watch profitieren dürfte, insbesondere der Teil, der auf Bewegtbild setzt und in der Vergangenheit eher das Problem hatte, passende Werbeumfelder auszumachen.

Was ist ein SEO Text?

Was ist ein SEO Text?

Als sogenannter SEO Text wird ein Text auf einer Website oder einer Online-Datei bezeichnet, der so konzipiert und optimiert wurde, dass sich das Ranking der Site oder Datei in den Suchmaschinen durch diesen erhöht.

Der Begriff “SEO Text” ist jedoch irreführend. Der Text einer Webseite oder einer Produktseite Deines Shops wird nicht einfach ranken, indem Du einen vermeintlichen „SEO-Text“ mit 200-300 Wörter unter der regelmäßigen Verwendung der gewünschten Keywörter einpflegst. Die Algorithmen von Google greifen derart vielfältig ineinander, so dass nicht einfach ein Text mit mindestens Wortanzahl x bevorzugt wird. Google honoriert einzigartige und qualitativ hochwertige Inhalte, die den Leser fesseln.

There’s no minimum length, and there’s no minimum number of articles a day that you have to post, nor even a minimum number of pages on a website. In most cases, quality is better than quantity. Our algorithms explicitly try to find and recommend websites that provide content that’s of high quality, unique and compelling to users. Don’t fill your site with low-quality content, instead work on making sure that your site is the absolute best of its kind.
John Müller, Webmaster Trend-Analyst, Google Schweiz

Jetzt wirst Du natürlich argumentieren “Aber viele Webseiten haben diese SEO-Texte mit mehr als 300 Wörtern”. Doch diese ranken sicherlich nicht ausschliesslich deswegen. Häufig bei Online-Shops zu beobachten, ist diese Strategie eher ein Versuch die inhaltliche Relevanz zu steigern. Fü den User hat dies jedoch wenig bis gar keinen Mehrwert. Und wenn dieser Mehrwert fehlt, dann honoriert Google den Inhalt auch nicht.

 

SEO Text ohne Mehrwert

Schauen wir uns exemplarisch ein Bespiel an, bei dem ein Text unter Verwendung von entsprechend vieler Keywords erstellt wurde ohne wirklichen Mehrwert für den User zu bieten.

 

SEO Text Negativ Beispiel

 

Viel Text, viele Keywörter aus der Produktplatte – die inhaltliche Relevanz scheint auf den ersten Blick gegeben sein. Aber wo ist der Mehrwert für den User? Kann er hier ein beworbendes Produkt kaufen?

 

Als Beispiel für eine Webseite mit gutem Inhalt und hohem Mehrwert möchte ich die Seite https://www.home24.de/kategorie/wohnzimmermoebel/couch-und-beistelltische/ nennen. Hier wurden die Inhalte erkennbar für den User und seine Intention geschrieben.

 

SEO Text Gutes Beispiel

 

Im oberen Bereich werden die Produktkategorien und Top Seller vorgestellt. Im unteren Bereich folgen Antworten auf Fragenstellungen, die beim Kauf- und Entscheidungsprozess auftreten können. Die gebotenen Informationen sind so für den User aus verschiedenen Gesichtspunkten absolut hilfreich und schaffen dadurch den Mehrwert.

FAZIT:

Ein facettenreicher und hilfreicher Text, bei dem auf das Produkt eingegangen wird. Auf Funktionaliäten, die verschiedenen Stile und optischen Schwerpunkte als Hilfestellung im Entscheidungsprozess für den User.

 

Einzigartige, relevante Inhalte schreiben

Beachte folgendes beim Schreiben Deiner Texte

  • Der Text sollte einzigartig sein und Mehrwert bieten
  • Vermeide wiederkehrende Phrasen, denn das birgt die Gefahr von Duplicate Content
  • Beschreibe Dein Produkt kurz und knapp sowie lang und ausführlich
  • Verwende Synonyme und semantisch verwandte Begriffe Deiner Keywords
  • Beziehe die Nutzerintension mit ein
  • Sorge für ein Aha-Erlebnis beim User beispielsweise durch Informationen, an die er zuvor nicht gedacht hatte
  • Achte auf eine gute Lesbarkeit und eine saubere Strukturierung

Die beste Zeit zum Posten auf Facebook, Twitter und Instagram

Die beste Zeit zum Posten auf Facebook, Twitter und Instagram

Wann ist die beste Zeit zum Posten?

Es ist die sicher meistgestellte Frage seit es soziale Netzwerke gibt: Wann ist die beste Zeit, um Beiträge bei Facebook, Twitter & Co. zu veröffentlichen?
In diesem Blogbeitrag möchte ich auf die drei für mich wichtigsten sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und Instagram eingehen und klären, ob es überhaupt den perfekten Zeitpunkt für Social Media-Content gibt. Weiterlesen

Fake News, Falschmeldungen, Fehlinformationen

Fake News, Falschmeldungen, Fehlinformationen

Der Kampf gegen Fake News wird immer wichtiger. Denn Fake News, also unwahre, meist in propagandistischer oder zumindest manipulativer Absicht geäußerte Nachrichten werden immer mehr zum Problem. Besonders in sozialen Netzwerken, wo alles kommentiert und geteilt wird, verbreiten sie sich extrem schnell und sorgen für heftige Diskussionen. Der derzeitige Hype mag etwas übertrieben sein, denn Fake News sind kein neues Thema, doch das zugrunde liegende Problem ist absolut real.
Weiterlesen

Die TOP8 Rankingfaktoren 2018

Die TOP8 Rankingfaktoren 2018

Das findet Google 2018 wichtig – meine TOP8 Rankingfaktoren

Schon seit jeher beschäftigt sich die SEO-Gemeinde mit der Frage nach Google Rankingfaktoren. Google selbst gibt sich diesbezüglich immer sehr bedeckt, um Manipulationen in den SERPs möglichst zu vermeiden. Einzig der Hinweis, dass Webseitenbetreiber starke Inhalte, die technisch sauber aufbereitet sind, liefern sollen kommt vonseiten des Suchmaschinenriesen. Das Beste für den User aufbereitete Ergebnis lande dann weit oben. Weiterlesen